Varianten des Rückstoßverstärker – links ein dfb MU – Mitte ein ar und ganz rechts mit dem seltenen „Zusatzring“ an einem cra

Im Laufe der Herstellungszeit des MG42 wurden immer wieder Anpassungen, Modifikationen, Verbesserungen als auch Vereinfachungen entwickelt.

Diese beruhen auf Anpassungen in der Fertigungstechnik, von Meldungen aus der Truppe und der Waffenmeister sowie der Waffenforschung.

Rückstoßverstärker für das MG42 in der frühen Version mit dem kleinen "Zusatzring" vor dem Mündungstrichter
Rückstoßverstärker für das MG42 in der frühen Version mit dem kleinen „Zusatzring“ vor dem Mündungstrichter

 

Von links nach rechts – verbessertes Verriegelungsstück (siehe abgerundete Führungsbahn) – frühes Verriegelungsstück mit eckigen Führungsbahnen) – hier nochmal die verbesserte Version – Rohr ohne Verrigelungsstück, Blick auf das Gewinde
Rohmündungen von links nach rechts – Sonderrohr, massive Ausführung,siehe den Durchmesser des Rohres allgemein – verbesserte und bis zum Ende hergestellte Rohrmündung – frühes Rohr mit „dünnen“ Mündungsbereich – nochmals die meist als Standard bekannte Version
Hier nochmals ein Gesamtbild der zuvor abgebildeten Rohre. Ganz oben eine bisher unbekannte Version in sehr schwerer Ausführung – siehe Vergleich des gesamten Rohres zu den anderen „Standardrohren“

 

MG42 Blick auf Laufwechselklappe späte Version genietet
MG42 Laufwechselklappe späte Version genietet

 

MG42 Laufwechselklappe Halteblech für Bolzen Visierlager
MG42 Halteblech auf Laufwechselklappe für Bolzen Visierlager

 

MG42 Bodenfund mit Spannschieber der ersten Version (gerader Griff)
MG42 mit Spannschieber der ersten Version (gerader Griff) – aufgrund der enormen Kraft, die für den Spannvorgang benötigt wurde erfolgte die Umstellung auf die „senkrechte“ Version

 

Detailansich MG42 frühe Version ohne die Fliegerkimme am Vsierhalter (hier dfb)
MG42 frühe Version ohne die Fliegerkimme am Vsierhalter (hier dfb)

 

Detailansicht MG42 frühe Version auf den Kornhalter
Detailansicht MG42 frühe Version auf den Kornhalter mit Einstellung über Schraube (spätere Versionen haben Madenschraube)
Detailsansicht MG 42 mit spätem Zweibein Prägung Hohlstift
MG 42 mit sehr spätem Zweibein Prägung Stanzmaterial Hohlstift

 

 

Zweibein MG42 Bodenfunde – original und ein Umbau vom russischen „Plattenspieler“ Degtjarjow DP 28 durch einen Waffenmeister mit Aufnahme für das 42er (Fundort nähe Berlin)
— hier zur besseren Ansicht der Aufnahme für das MG 42, die auf dem umgebauten Zweibein siehe oben und beim Serienprodukt unten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bodenfund MG 42 Schützentasche mit Inhalt Original

Bilder und Informationen zu Werkzeug und Zubehör findet ihr hier:

Werkzeug und Schützentasche